malen im malort.

dienstags von 20:00 – 21:30 Uhr

mittwochs von 18:30 – 20:00 Uhr

donnerstags von 17:30 – 19:00 Uhr

sonntags von 11:00 – 12:30 Uhr

 

der Raum.

In der Mitte des Raumes steht der Farbentisch mit seinen 18 hochwertigen Gouachefarben, mit jeweils 3 wertvollen Pinseln anbei. Die Wände sind ausgekleidet mit Weichfaserplatten, überzogen mit Packpapier. Das Fenster ist innen mit Klappläden geschlossen, somit dringt kein Außen in den Raum hinein. In einer Ecke steht ein kleiner Tisch mit einem Fach für die bereit liegenden Blätter, obenauf sind Farbschälchen zum Mischen von Farben. Tritthocker und Leitern stehen bereit, wenn sich der eigene Raum ausweiten möchte beim Malen.

Der Malort ist ein schlichter Raum, der durch seine Einfachheit und Klarheit dir beim Malen große Freiheit schenkt.

 

das Malen.

Vor dem Raum liegen Malkittel für dich bereit. Du betrittst den Raum, nimmst dir ein Blatt und gehst damit zur Wand und wartest auf mich. Ich befestige die oberen zwei Reißnägel, die zwei unteren befestigst du, später kommen noch zwei weitere durch mich hinzu. Du trittst zum Farbentisch, die Pinsel und Farben sind bereit für dich.

Du malst für dich inmitten Anderer, es gibt kein richtig oder falsch in diesem Raum. Du kannst eintauchen in dein Spiel mit den Farben. Die Blätter können einzeln sein, oder angereiht nach oben, nach unten, zur Seite … für dich zum grossen Malraum werden.

Hier an diesem Ort gibt es kein Beurteilen, Bewerten, Interpretieren oder Belehren.

die Formulation.

Jedem Menschen liegt das Malen inne, das Spielen mit Farben, mit Formen. Die Formulation ist sozusagen der Ursprung unseres bildnerischen Ausdrucks. Sehr kleine Kinder leben diesen einfach aus sich selbst heraus. Uns größeren ging er meist im Alltag unbemerkt verloren.

Der Malraum bietet den Rahmen unsere innere Kreativität, unsere angeborene Ausdrucksfreude lebendig zu halten, oder sie wieder zu beleben.

 

Simone Cornel.

In uns Menschen liegt ein unendliches Potenzial an Schöpferkraft geborgen. Es sind die kleinen Dinge die dem Malenden das Malen erleichtern. Wenn ich im passenden Moment einen Tritthocker bereit stelle, oder diesen wieder entferne. Die Pinselhaltung zeige. Einen Farbtropfen auffange, der zu viel Wasser enthielt. Die Farben in den Schälchen nachfülle und schaue, daß die Pinsel für dich ordentlich auf dem Farbentisch bereit liegen. Ich die Reißnägel versetze und du ohne Verzögerungen einfach weiter malen kannst. In meinem Vertrauen dem Malenden gegenüber, in meiner Zugewandtheit, ist Raum für deine Kreativität. 

Im Juni 2016 war ich bei Arno Stern am Institut de Recherche en Sémiologie de l’Expression in Paris.

 

Arno Stern.

Mit 22 Jahren nahm Arno Stern eine Stelle in einem Heim für Kriegswaisen in einem Pariser Vorort an. Er sollte die Kinder beschäftigen. Er ließ sie malen und begriff die Wichtigkeit dieses Spieles, vorausgesetzt, daß es unter bestimmten Bedingungen geschieht. Es entwickelte sich „der Malort“.

In den 1950ern richtete Arno Stern in Paris sein Malatelier „Académie du Jeudi“ für Kinder ein. Mit der Zeit erregte der Malort weltweit großes Aufsehen, sozusagen alle Medien haben von der originellen einzigartigen Einrichtung Arno Sterns berichtet.

Arno Stern wurde als Experte der UNESCO zum ersten internationalen Kongreß über Kunsterziehung in Bristol delegiert. Er nahm in der Folge an zahlreichen Symposien teil und gastierte als Referent in vielen Universitäten, Museen, Bildungs- und Ausbildungsstätten.

Arno Stern ist heute 93 Jahre alt und hält weiterhin viele Vorträge im In- und Ausland und hat zahlreiche Bücher geschrieben.

Seit über 60 Jahren malen nun Kinder in seinem Pariser Atelier. Für ihn sind alle, ob gross oder klein, malende Kinder. 

www.arnostern.com

Preise.

Das Malen ist für Gross und Klein ab 3 Jahre und findet in altersgemischten Gruppen statt. Gedacht ist es 1 x die Woche für jeweils 90 Minuten über einen längeren Zeitraum.

Die Kosten betragen 60 Euro im Monat, Kinder unter 5 Jahre 50 Euro, incl. Material. Familienmitglieder erhalten einen Rabatt.

Vor dem ersten Malen findet ein Gespräch zum Kennenlernen statt.