Simone Cornel.

In uns Menschen liegt ein unendliches Potenzial an Schöpferkraft geborgen. Es sind die kleinen Dinge die dem Malenden das Malen erleichtern. Wenn ich im passenden Moment einen Tritthocker bereit stelle, oder diesen wieder entferne. Die Pinselhaltung zeige. Einen Farbtropfen auffange, der zu viel Wasser enthielt. Die Farben in den Schälchen nachfülle und schaue, daß die Pinsel für dich ordentlich auf dem Farbentisch bereit liegen. Ich die Reißnägel versetze und du ohne Verzögerungen einfach weiter malen kannst. In meinem Vertrauen dem Malenden gegenüber, in meiner Zugewandtheit, ist Raum für deine Kreativität. 

Im Juni 2016 war ich bei Arno Stern am Institut de Recherche en Sémiologie de l’Expression in Paris.